Levi’s Commuter 511 – Alltagstaugliche Fahrradbekleidung

Mit dem Fahrrad zur Arbeit… oder doch lieber nicht?

Einer der grossen Mega-Trends der nächsten Jahre ist die Urbanisierung. So erstaunt es kaum, dass dieser Begriff mittlerweile überall Anklang findet: Urban Farming, Urban Soccer, Urban Dance usw. Ein weiterer Urban-Begriff wo mir sehr oft begegnet ist das Urban Cycling. Und genau um dieses Thema geht es in diesem Blog-Eintrag.

Zugegebenermassen bin ich nicht ein absoluter Cycling-Freak und Velo-Junkie. Ich schwinge mich aber gerne immer wieder mal auf mein Rennrad oder das Mountain-Bike. Diese Veloaktivitäten haben aber mit Urban Cycling nicht wirklich viel zu tun. Urban Cyclist bin ich eigentlich immer dann, wenn ich das Fahrrad in meinen Alltag einbaue: Zum Beispiel um zur Arbeit zu fahren oder um schnell ein paar Einkäufe zu erledigen, welche auch ohne Kofferraum des Autos bewerkstelligt werden können.
Am meisten mag ich den Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad. So lässt sich Bewegung, Sauerstoffdusche am Morgen und Pendelverkehr am besten miteinander verbinden. Genau hier war ich aber bislang grossen Hürden ausgesetzt, welche mein innerer Schweinehund immer wieder brutal ausnutze:
Szenario 1: Ich stehe am Morgen auf und es regnet ganz leicht.
Szenario 2: Ich habe im Büro einen wichtigen Termin und muss entsprechend adäquat gekleidet sein.
Szenario 3: Nach dem Arbeiten geht’s direkt noch an eine Veranstaltung. Auch hier ist angemessene Kleidung der Schlüssel zum Erfolg
Etc..

All jene Szenarien führen immer wieder dazu, dass ich am Ende doch auf das Fahrrad verzichte. Denn bislang gab es in jenen Fällen eigentlich nur die Möglichkeit mit einem doppelten paar Kleidung unterwegs zu sein: Kleidung für auf dem Fahrrad (und ich meine hier jetzt nicht die absolute Super-Fahrradhose etc.) und Kleidung für den Alltag. Das Organisieren der verschiedenen Kleidungen und besonders auch deren Transport auf dem Fahrrad ist mir allerdings meistens zu mühsam!

Bürotaugliche Fahrradbekleidung von Levi’s Commuter

Nun denn, auf meinem letzten USA Trip im Juli 2014 bin ich auf neue Produkte-Familie von Levi’s gestossen, welche genau meine Probleme adressieren: Levi’s Commuter (mehr dazu siehe http://us.levi.com/family/index.jsp?categoryId=11844101). Grundsätzlich bin ich seit längerem ein Fan von den Levi’s. Besonders überzeugend finde ich das zeitlose Design und die vielfältige Verwendbarkeit der verschiedenen Levi’s-Jeans. Zum Beispiel eine Levi’s 501 kann, z.B. kombiniert mit einem Hemd und Sakko, im Büroalltag sowie, kombiniert mit einem T-Shirt, in der Freizeit getragen werden. Die Levi’s Commuter Produkte-Familie scheint nun diesen Aspekt mit fahrradtauglicher, wetterbeständiger Kleidung zu kombinieren. Als Kunde fühlte ich mich dadurch abgeholt und habe mich so letztendlich in den USA für den Kauf einer Levi’s Commuter 511 entschieden. Die Funktionstüchtigkeit dieser Hose gilt es nun zu testen. Gerne werde ich euch im Rahmen meines Blogs darüber berichten.

Levi’s Commuter 511 Slim Fit Jeans

Entschieden habe ich mich für eine Levi’s Commuter 511 Slim Fit in den Massen W:32/L:34. (Ich habe eine Körpergrösse von 1m90)

Die Orange Farbgebung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Nichts desto trotz ist es eine typische Herbst-Farbe, was ja zu der aktuellen Jahreszeit hervorragend passt. Zugegebenermassen ist diese Hose maximal Business-Casual. Für meinen Büroalltag aber in den meisten Fällen ausreichend.

Die Levi’s Commuter 511 Jeans besteht aus einem speziellen wasser- und schmutzabweisenden Material (98% Baumwolle und 2% Elastane). Im ersten Moment fühlt sich dieser Stoff auf der Haut etwas komisch an. Dieses Gefühl verzieht sich aber schnell. Generell ist die 511 doch relativ eng geschnitten. Ist für einen 501-Träger etwas gewöhnungsbedürftig. Der „Slim Fit“ stört auf dem Fahrrad aber keineswegs: Die Bewegungsfreiheit ist dank Elastizität problemlos gegeben. Besonders gut gefallen mir die praktischen Extras wie Beispielsweise der reflektierende Streifen an der Naht der Hosenbeine.

Bis jetzt habe ich die Hose an einem schönen Septembernachmittag auf dem Fahrrad ausprobiert. Hier hat sie vor allem durch die Atmungsaktivität und die gute Polsterung der Gesässmuskulatur gepunktet! Gerne werde ich aber hier berichten, sobald es Erfahrungen im Regen oder bei kälteren Temperaturen gibt. Bis jetzt kann ich für diese Levi’s Hose aber definitiv eine Kaufempfehlung aussprechen!

Ein weiterer, sehr interessanter Artikel rund um Levi’s Commuter 511 Slim Fit gibt es hier zu finden: http://fahrradjournal.de/fahrradmode/levi%C2%B4s-commuter-jeans-im-test/